Lonsdale sponsort das Archiv der Jugendkulturen

Lonsdale sponsort das Archiv der Jugendkulturen in Berlin

Lonsdale sponsort die Ausstellung Der z/weite Blick

Lonsdale sponsort die Wanderausstellung »Der z/weite Blick«

Archiv der Jugendkulturen: Lonsdale sponsorte von 2012 bis 2014 die Wanderausstellung über Jugendkulturen

Das Archiv der Jugendkulturen in Berlin wurde 1997 gegründet. Die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter des Archivs sammeln Dokumente aus und über verschiedene Jugendkulturen. Die Bandbreite ist dabei groß: Im Archiv wird man fast zu allem etwas finden, was in den unterschiedlichen Jugendkulturen stil- und identitätsbildend war und ist.

Doch wird in Berlin-Kreuzberg nicht nur gesammelt. Das Archiv der Jugendkulturen betrachtet es auch als seine Aufgabe, differenziert über Jugendkulturen zu berichten und auf Formen des politischen Handelns in den verschiedenen Szenen aufmerksam zu machen.

Eine Wanderausstellung für den zweiten Blick

Ganz in dieser Tradition des Archivs steht die Wanderausstellung »Der z/weite Blick«. Sie richtet sich an Jugendliche und ist derzeit bundesweit an jeweils verschiedenen Stellen zu sehen. Die Ausstellung »soll einen Einblick in die Problembereiche verschiedener Jugendkulturen geben und den eigenen Blick für verschiedene Arten von Diskriminierung schärfen.« – Eine Absicht, die Lonsdale gern unterstützte. Lonsdale sponsorte die 2012 auf den Weg gebrachte Ausstellung für einen Zeitraum von zwei Jahren.

 

Zur Website der Ausstellung mit Terminplan: http://der-z-weite-blick.de/
Zur Website des Archivs der Jugendkulturen: www.jugendkulturen.de/
 

Nachrichten

Eröffnung der Ausstellung Der z/weite Blick

Großer Andrang in den Räumen des Archivs der Jugendkulturen in Berlin, als die Ausstellung der Öffentlichkeit vorgestellt wurde.

Mi, 26.09.2012

Im Berliner Archiv der Jugendkulturen wurde jetzt die von Lonsdale gesponsorte Wanderausstellung »Der z/weite Blick« eröffnet. Sie möchte den Blick schärfen für verschiedene Formen von Diskriminierung innerhalb von aktuellen Jugendkulturen.